Anwenderberichte

Übersicht

Anwenderberichte StarseiteAnwenderbericht BenthausAnwenderbericht BKSIAnwenderbericht BankwitzAnwenderbericht Berschneider+BerschneiderAnwenderbericht DemlingAnwenderbericht Döring KasselAnwenderbericht DTFAnwenderbericht Ermisch & PartnerAnwenderbericht IsasAnwenderbericht LaberAnwenderbericht LKPAnwenderbericht PlanquadratAnwenderbericht PPIAnwenderbericht Reck+GassAnwenderbericht Reich & HölscherAnwenderbericht RentschlerAnwenderbericht RMNAnwenderbericht Schmidt BregasAnwenderbericht StredichAnwenderbericht SulzerAnwenderbericht Wasser- und VerkehrskontorAnwenderbericht WörnerAnwenderbericht Vorschau XIAnwenderbericht Vorschau ZimbelmannAnwenderbericht Vorschau GBIAnwenderbericht Vorschau Mannewitz

Details

Anwenderbericht IMV Schorn

Controlling: der Schlüssel zum Erfolg – KOBOLD CONTROL unterstützt dabei

Verlässliches Zahlenmaterial anstatt Bauchgefühl, jederzeit einen kompletten Überblick über alle Prozesse, wissen, welche Leistungsphasen und Projekte Gewinn erwirtschaften, alles das sind für Christian Schorn wichtige Ziele. Um diese zu erreichen, setzt der Geschäftsführer des Ingenieurbüros für Medizin- und Versorgungstechnik IMV Schorn aus Aachen auf Controllingsoftware aus dem Hause KOBOLD Management Systeme.

PDF

Anwenderbericht DTF Ingenieure

Hohe Umsatzrendite durch stringentes Projektcontrolling – KOBOLD CONTROL unterstützt dabei

Neben einer guten Projektabwicklung und zufriedenen Kunden ist ein weiteres Ziel der drei geschäftsführenden Gesellschafter des TGA-Büros DTF Ingenieure GmbH & Co KG aus Velbert das 2004 gegründete Büro wirtschaftlich zu führen und eine hohe Umsatzrendite zu erzielen. Dazu ist betriebswirtschaftliches Denken und Handeln gefragt sowie exaktes Zahlenmaterial aufgrund dessen fundierte Entscheidungen getroffen werden können. Um das zu erreichen, führten die TGA-Planer schon 2005 Controllingsoftware der Wuppertaler KOBOLD Management Systeme ein.

PDF

Anwenderbericht IBF Ingenieurgesellschaft

Einführung eines Controllingprogramms – Strukturiert und systematisch

Das Münchener TGA-Büro IBF Ingenieurgesellschaft mbH möchte das im Jahr 2000 programmierte durch eine professionelle Lösung ersetzen. Wichtig für die Ingenieure ist, dass die neue Software von einem Systemhaus aus der Architektur- und Ingenieur-Branche kommt, um von den Fachkenntnissen des Herstellers sowie der anderen Kunden zu profitieren. Nach einer ausgiebigen Marktrecherche fällt die Wahl auf die Software der Wuppertaler KOBOLD Management Systeme GmbH.

PDF

Anwenderbericht Landschaftarchitektur ST raum a

Umsatz und Mitarbeitermotivation gesteigert – KOBOLD CONTROL macht’s möglich

Hoch motivierte Mitarbeiter, eine gut durchdachte Planung und Abwicklung der Projekte sowie ein exzellentes Controlling zeichnen das Büro für Landschaftarchitektur ST raum a. aus. Zur wirtschaftlichen Steuerung der Projekte sowie des Büros setzen die Berliner Landschaftsarchitekten seit 2003 Controllingsoftware der KOBOLD Management Systeme GmbH ein. Seit dem Umstieg auf die aktuelle Version können die Planer weitere positive Ergebnisse verzeichnen.

PDF

Anwenderbericht Knippers & Helbig

Alles unter Kontrolle – Stuttgarter Ingenieurbüro setzt auf S-Control

Das international tätige Ingenieurbüro Knippers Helbig Advanced Engineering bietet mit einem multidisziplinärenTeam aus Ingenieuren und Architekten ein umfassendes Leistungsspektrum für Tragwerks- und Fassadenplanung sowie Geometrieentwicklung architektonisch anspruchsvoller Hochbau- und Brückenprojekte. Um sowohl die komplexen Projekte als auch die beiden Standorte Stuttgart und New York wirtschaftlich optimal zu steuern, setzt Knippers Helbig auf Software für das Projekt- und Unternehmenscontrolling.

[PDF]

Anwenderbericht X1 Ingenieurplanung

Alles unter Kontrolle – Ingenieurbüro setzt auf Controllingsoftware

Nach 20-jähriger Tätigkeit in einem TGA-Büro gründen Elektroingenieur Hauke Thamsen, Elektromeister Detlef Hahn und die Technische Zeichnerin Antja Herrmann gemeinsam die X1 Ingenieurplanung. Um von Anfang an auf Erfolgskurs sein, setzen die drei gleichberechtigten Partner auf entsprechende Softwarelösungen. So kommt neben den fachspezifischen Systemen ein Controlling und Honorarberechnungsprogramm zum Einsatz. Damit hat das Büro nicht nur die Projekte sondern auch die wirtschaftliche Situation unter Kontrolle.

[PDF]

Anwenderbericht RMN Ingenieure

Controllingtool fürs TGA-Büro – Übersicht über Wirtschaftlichkeit der Projekte gefragt

Seit der Gründung im Jahr 1974 ist das TGA-Büro RMNIngenieure aus Hamburg stetig gewachsen und bietet mitfast 70 Mitarbeitern Ingenieurdienstleistungen der technischenGebäudeausrüstung in allen Anlagengruppen an.Insgesamt haben die Spezialisten bis heute über 1000Projekte abgewickelt. Zu den erfolgreich realisiertenGroßprojekten gehören beispielsweise Terminal 1 und 2des Hamburger Flughafens, das Nachrüstprogramm fürden Sicherheitsstandard von drei Elbtunnelröhren, dieNeue Messe Hamburg sowie diverse Krankenhausprojektein Norddeutschland.

[PDF]

Anwenderbericht BKSi GmbH

Ohne System geht es nicht – Controllingsoftware unterstützt Ingenieurbüro

2004 gründete Tragwerksplaner Frank Schäfer mit Matthias Kreidler und Hartmut Baumgärtner das Ingenieurbüro BKSi als GmbH und übernahmen 12 Mitarbeiter sowie laufende Aufträge ihres ehemaligen insolventen Arbeit­gebers. Ein risikoreiches Unterfangen, da jeden Monat Gehälter zu zahlen waren, aber noch keine Einkünfte vorlagen. Den erfahrenen Ingenieuren war bewusst, dass das Büro von Anfang an betriebswirtschaftlich optimal geführt werden muss und dass dies nicht ohne ein entsprechendes Controllingsystem möglich ist.

[PDF]

Anwenderbericht Berschneider & Berschneider

Berschneider+Berschneider: Projekte und Kosten im Griff

Übersichtliche Angebote für den Auftraggeber und Rechnungen zeitnah auf Knopfdruck erstellen können; zu

jedem Zeitpunkt wissen, ob sich ein Projekt rechnet oder nicht; Sonderleistungen einfach dokumentieren; Projektstundenübersichten und Kostenvergleiche für einzelne Projekte ausdrucken; detaillierte Zeitnachweise erstellen –

alles das und noch viel mehr möchte das Architekturbüro Berschneider + Berschneider Architekten BDA + Innenarchitekten

BDIA mittels Software abdecken. Zum Einsatz kommt die Controlling-Lösung S-Control und die Honorarermittlungssoftware

S-HOAI.

Hier lesen Sie den ganzen Bericht auf Bauverlag – Computer Spezial 02/2012

[PDF]

Anwenderbericht LK&P Ingenieure

Betriebswirtschaftlich immer up-to-date durch Projektcontrolling mit S-Control.

Um das Ingenieurbüro LK&P. Ingenieure betriebswirtschaftlich zu führen, setzen die Inhaber seit der Gründung 1970 auf konsequentes Projektcontrolling. Mit einem selbst entwickelten Programm erfassten die Tiefbauingenieure aus Mutlangen bislang die Zeiten der Mitarbeiter und kalkulierten jedes Projekt akribisch nach. So hatten die Inhaber von Anfang an jederzeit aktuelles Zahlenmaterial über jedes einzelne Projekt vorliegen und konnten ihr Planungsbüros optimal betriebswirtschaftlich steuern.

[PDF]

Anwenderbericht GBI Gackstatter

Alle Projekte und das Büro im Griff

Seit über 47 Jahren plant das Ingenieurbüro GBI Gackstatter Beratende Ingenieure die technische Ausstattung von Gebäuden und Tunneln. Bei Letzteren ist das Büro mittlerweile Marktführer in Deutschland. Von Anfang an stellt sich der betriebswirtschaftliche Erfolg ein, da die Firmenchefs neben ihren fachlichen Kenntnissen wirtschaftlich denken. Um den Aufwand für das Controlling so gering wie möglich zu halten, aber maximale Ergebnisse zu erlangen, setzt das Büro auf eine Controllingsoftware.

[PDF]

Anwenderbericht Mannewitz

Controllingsystem macht sich im ersten Monat bezahlt

Wissen, ob sich ein Projekt rechnet oder nicht, Sonderleistungen abrechnen können, betriebswirtschaftliche Auswertungen auf Knopfdruck, detaillierte und optisch gut aufbereitete Angebote, rechtssichere Abrechnungen: alles das und noch viel mehr möchte die kaufmännische Leiterin des Hannoveraner Architekturbüros Mannewitz. Seit Herbst 2010 nutzt Anna Mannewitz dazu Softwarelösungen der Wuppertaler Kobold Management Systeme GmbH.

Der komplette Anwenderbericht im PDF Format kann über den folgenden Link aufgerufen werden.

[PDF]

Anwenderbericht DTF Ingenieure

Ingenieurbüro setzt auf Controllingsoftware und steuert Kosten mit S-Control.

Für das TGA-Büro DTF Ingenieure aus Velbert gehört der Einsatz eines Controllingsystems genauso zum täglichen

Handwerkszeug wie Ausschreibungssoftware und CAD, um den täglichen Anforderungen der Praxis zu begegnen. Ist doch die große Herausforderung bei der Planung und Realisierung von Freizeitbädern und Dienstleistungsgebäuden jeglicher Art die Umsetzung der Bauherrenund Nutzervorstellungen unter Berücksichtigung geltender Normen und Richtlinien. Neben den technischen Aspekten sind gewerkeübergreifende Abhängigkeiten zu berücksichtigen und im Sinne von zukunftsorientierten Konzepten energetische Optimierungen zu erzielen. Und dabei gilt es, immer die Wirtschaftlichkeit im Blickfeld zu haben.

Der komplette Anwenderbericht im PDF Format kann über den folgenden Link aufgerufen werden.

[PDF]

Anwenderbericht Rentschler und Riedesser

Mit Controlling zum Erfolg

TGA-Büro Rentschler und Riedesser steuert mit S-Control

„Ein Ingenieurbüro ohne Controlling ist wie ein Schiff ohne Steuermann“, so lautet das Credo der Diplomkauffrau Judith Rentschler, zuständig für Controlling der Rentschler und Riedesser Ingenieurgesellschaft mbH. Seit 1971 planen und bauleiten die Ingenieure Technische Gebäudeausrüstung für Großobjekte. Mit rund 70 Mitarbeitern setzt das Büro jährlich rund 7 Mio. € um. Um sowohl die einzelnen Projekte als auch das Büro immer wirtschaftlich im Griff zu haben, suchte das TGA-Büro ein professionelles Controllingsystem.

Der komplette Anwenderbericht im PDF Format kann über den folgenden Link aufgerufen werden.

[PDF]

Anwenderbericht Wasser- und Verkehrs- Kontor GmbH

Controllingsoftware S-Control

einfach in der Bedienung – stark in der Auswertung

Technische Inhalte optimal zu planen, zu bearbeiten und zu präsentieren, darauf legt die Wasser- und Verkehrs- Kontor GmbH großen Wert. Daher ist das Ingenieurbüro aus dem schleswig-holsteinischen Neumünster technisch gut ausgerüstet. Und um das Büro auch jederzeit wirtschaftlich im Griff zu haben, kommt seit 2001 das Controllingsystem S-Control zum Einsatz.

Das Leistungsspektrum des 1995 von den beiden Beratenden Ingenieuren Torsten Behrend und Christoph Krüger gegründeten Ingenieurbüros deckt Verkehrsplanung, Schalltechnik, Klärtechnik, Straßen- und Kanalbau und Vermessung ab. Ein besonderer Schwerpunkt sind die Bereiche Kanal- und Straßenkataster.

[PDF]

Anwenderbericht Ingenieurgesellschaft Reck + Gass

Tragfähige Prozesse und durchgängiges Controlling

Software im konstruktiven Ingenieurbau

Der Erfolg eines Unternehmens hängt vom effizienten Umgang mit Ressourcen und seiner betriebwirtschaftlichen Ausrichtung zusammen. Dies betrifft auch Ingenieurbüros, die sich längst keine Schönwetterökonomie mehr leisten können. Für sie gilt es, mit dem gegebenen Einsatz einen möglichst großen Nutzen zu erzielen.

Reck + Gass Ingenieurgesellschaft für Bauwesen mbH + Co. KG mit Sitz in Horb am Neckar behaupten sich seit zehn Jahren am Markt, und das mit wachsendem Erfolg. Seit 2007 vertraut die Geschäftsführung zur Unterstützung der betriebswirtschaftlichen Prozesse auf das Controllingsystem S-Control des Wuppertaler Herstellers KOBOLD Management Systems GmbH.

[PDF]

Anwenderbericht Ingenieurbüro Sulzer

Projektkosten und Auslastung jederzeit bekannt

Controllingsystem macht es möglich

Alle Kosten im Griff zu haben, zu wissen wie jedes einzelne Projekt steht und wie sich der Auftragsbestand entwickelt sowie die Auslastung der Mitarbeiter zu kennen, das sind nur einige der Anforderungen, die Büroinhaber Harald Sulzer an ein Controllingsystem stellt. Denn der Ingenieur möchte sein TGA-Büro, mit dem er 40 bis 50 Projekte gleichzeitig abwickelt, immer betriebswirtschaftlich im Griff zu haben.

[PDF]

Anwenderbericht Architekturbüro wörnerundpartner

Ganzheitliche Controlling-Software zur Steuerung komplexer Abläufe…

…mit S-Control und S-HOAI schneller zum Ergebnis

Welche Faktoren machen ein Planungsbüro erfolgreich?

Neben innovativen Ideen, einer qualitativ hochwertigen Abwicklung aller anfallenden Projekte und der Entwicklung visionärer Ziele steht der Erfolgsfaktor Wirtschaftlichkeit mit an erster Stelle.

Bei woernerundpartner planungsgesellschaft mbh, einem Architekturbüro mit über 120 Mitarbeitern an den Standorten Frankfurt, Hamburg und Dresden hat man bereits Mitte der 90er Jahre die Weichen für ein Softwaregestütztes Projektcontrolling gestellt.

Im Laufe der Jahre erwiesen sich die Programme der „ersten Stunde“ jedoch an einigen Stellen als zu unflexibel. Mit dem Aufbau des Qualitätsmanagements im Jahr 2004, die Zertifizierung erfolgte 2006, begann die Suche nach einer neuen Controllingsoftware. Die Wahl fiel auf die Controllingsoftware S-Control und das Honorarermittlungsprogramm S-HOAI der Wuppertaler Kobold Management Systeme GmbH.

[PDF]

Anwenderbericht Planungsbüro Laber

Durch Controlling Zeit gespart

S-Control und S-HOAI unterstützen Elektroplaner

Dass das Thema Controlling aktueller denn je ist, ist unbestritten. So sind auf handschriftlichen Aufzeichnungen basierende Systeme kaum noch anzutreffen und das altbewährte Excel hat vielfach ausgedient. Dies erkennen Büros für Elektroplanung mehr und mehr und schaffen sich professionelle Controllingsysteme an.

Überblick über Wirtschaftlichkeit war gewünscht Um stets einen Überblick über die Wirtschaftlichkeit der einzelnen Leistungsphasen, Projekte sowie des gesamten Büros zu haben und um bei Abweichungen rechtzeitig einzugreifen, suchte der Bürochef ein System, mit dem bei minimalem Aufwand die relevanten Informationen zur Verfügung stehen. Ein Kollege machte Edwin Laber auf das Wuppertaler Softwarehaus KOBOLD Management Systeme GmbH und deren Produkte aufmerksam.

[PDF]

Anwenderbericht Ingenieurbüro Stredich

„Großer Nutzen – geringer Aufwand“

S-Control im Ingenieurbüro Stredich

Der Blick auf tagesaktuelle Zahlen gehört zu den wichtigsten Aufgaben in einem Unternehmen. Kenntnisse über Umsatz, Ertrag und Auslastung sind für den wirtschaftlichen Erfolg unabdingbar. Auch in Ingenieurbüros. Die Stredich Beratende Ingenieure GmbH & Co. KG, ein Ingenieurbüro mit einer fast 50-jährigen Marktpräsenz, hat die Vorteile des Controllings erkannt und setzt daher auf S-Control. Mit vergleichsweise geringem Aufwand hat die Geschäftsführung seitdem einen exakten Überblick über die wichtigsten Kennzahlen des Büros. Ein großer Nutzen für das Ingenieurbüro, das mit zehn Mitarbeitern bis heute nahezu 1.200 Projekte abgewickelt hat.

[PDF]

Anwenderbericht Büro Planquadrat

Besser, einfacher, schneller

Projekt- und Bürocontrolling mit S-Control

Das Büro Planquadrat Elfers Geskes Krämer zeichnet sich nicht nur durch gestalterische und technische Kompetenz in den Bereichen Architektur, General- und Stadtplanung aus, sondern auch durch Kostenbewusstsein und wirtschaftliches Denken. So steht das mittlerweile auf 75 Mitarbeiter angewachsene Büro wirtschaftlich gut da. Und das nicht zuletzt wegen konsequentem IT-gestütztem Projekt- und Bürocontrolling mit S-Control.

[PDF]

Anwenderbericht Zimbelmann Ingenieure

Sanierungsexperten haben Kosten im Griff

Controllingsystem S-Control unterstützt dabei

Nicht nur die fachliche Qualifikation eines Ingenieurbüros ist ausschlaggebend für den wirtschaftlichen Erfolg, sondern auch Faktoren wie betriebswirtschaftliches Denken und Handeln. Dennoch tun sich viele Planer immer noch schwer, die Wirtschaftlichkeit ihres Büros in den Vordergrund zu stellen und vertrauen auf Werkzeuge wie Tabellenkalkulationsprogramme für das Controlling. Nicht so die Sindelfinger Ingenieurbüro Zimbelmann GmbH. Der Einsatz von Software für Controlling und Honorarermittlung sind für den Geschäftsführer Dipl.-Ing. (FH) Ingmar Flumm täglich gelebte Realität.

[PDF]

Anwenderbericht Bankwitz Architekten

Betriebswirtschaftliches Denken schon immer gefragt

Controllingsoftware S-Control ersetzt Excel

Mit betriebswirtschaftlichem Denken und Handeln führt Architekt Matthias Bankwitz das 1994 vom Vater übernommene Büro und hat damit positive Erfahrungen gemacht. Transparenz lautet das Schlüsselwort.

[PDF]

Anwenderbericht Landschaftsarchitekten Ermisch

Landschaftsplaner setzt auf Controllingsystem

Mit S-Control Nebenkosten und Sonderleistungen im Griff

Bis zu 70 Projekte wickelt das 1992 gegründete Büro für Garten- und Landschaftsplanung Ermisch & Partner jährlich ab. Um dabei immer den Überblick zu behalten und um wirtschaftlich erfolgreich zu sein, setzt der Büroinhaber Jörg Ermisch aus Roth bei Nürnberg auf entsprechende Controlling- und Honorarermittlungssoftware.

[PDF]

Anwenderbericht Ingenieurbüro Reich + Hölscher

Mit Controlling-System S-Control Handlungsspielräume früh erkennen und nutzen

Das Bielefelder Ingenieurbüro Reich + Hölscher hat bereits vor mehr als zehn Jahren die Weichen für ein konsequentes Kostencontrolling gestellt und eine Software zur Steuerung der internen Abläufe installiert…

[PDF]

Anwenderbericht Ingenieurbüro ISAS

Betriebswirtschaftlich denken:

Kosten im Griff mit Controllingsoftware S-Control

Das Ingenieurbüro ISAS Gesellschaft mbH für „Sanierung von Abwassersystemen“

steht wirtschaftlich gut da. Denn betriebswirtschaftliches Denken und Controlling ist für das Unternehmen kein Fremdwort, sondern gelebte Realität…

[PDF]

Anwenderbericht Döring Beratende Ingenieure

Erfolgsfaktoren: Qualitätsmanagement und Controlling

Döring Beratende Ingenieure setzen auf QM und Software von KOBOLD GmbH.

[PDF]

Anwenderbericht Architekturbüro Benthaus

Architekturbüro aus Lünen setzt auf Controllingsoftware

Einführung von S-Control und S-HOAI

[PDF]

Anwenderbericht Planungsbüro Demling

Alles im Plan mit Controllingsoftware und Honorarermittlungstool

Schnelle, flexible Handhabung beim Büro Demling gefragt

[PDF]

Mehr Transparenz durch Kostenkontrolle und Mitarbeiterverwaltung

Der Einsatz von S-Control im Industriebau

[PDF]

Projekt- und Kostencontrolling im Architekturbüro

Mit S-Control Ziele planen und Ergebnisse kontrollieren

[PDF]

Ingenieurbüro ohne Controllingsoftware nicht wirtschaftlich zu führen

Wiesbadener Büro setzt auf S-Control und S-HOAI

[PDF]